SEO Trends 2018

  • 25. August 2017
  • SEO
No Comments

SEO & Suchmaschinenoptimierung Trends

Schon wieder ist das Jahr 2017 weit vorangeschritten und wir von on media Marketing Solutions wagen wie auch im letzten Jahr wieder einen Blick ins kommende SEO Jahr 2018. Weiterhin gestaltet sich das Umfeld in diesem Bereich sehr schnelllebig. Umso wichtiger ist es keine Trends oder Updates zu verpassen. Deshalb haben wir hier die aus unserer Sicht heißesten SEO Trends für das Jahr 2018 zusammengetragen.

1. SSL Zertifikat & Verschlüsselung

Um Kundendaten bestmöglichst zu schützen treibt Google die Verschlüsselung von Webseiten weiter voran. Dabei ist bisher das Vorhandensein von SSL nur ein verschwindend kleiner Teil des Rankings. Allerdings werden seit diesem Jahr im Chrome Browser Seiten ohne HTTPS als „unsicher“ markiert. Auch in der Suche wird sich in naher Zukunft etwas ähnliches anbahnen. Dann würden Webseiten ohne gültiges Zertifikat direkt in der SERPS als „unsicher“ markiert. Dies würde direkt zur Folge haben, dass weniger Leute in den Suchergebnissen klicken.

2. Mobile First Index

Der Aufschrei war groß, als Google verkündete, dass der Mobile Index künftig der führende sein wird. Anhand der Nutzungszahlen ist dies nur ein logischer Schritt. Trotzdem bringt dies bei vielen Seitenbetreibern Angst mit. Google hat nach der Ankündigung allerdings die Frist weiter verlängert und wird ihn erst 2018 umsetzen. Mobile Webseiten sind ab dann kein nice to have mehr, sondern state of the art. Google bietet inzwischen auch ein Tool, um die mobile Webseite zu prüfen. Auch für Google AdWords hat Google angekündigt die Mobile Friendliness der Landingpages überprüfen zu können.

3. User Experience UX

Viel wichtiger wird im kommenden Jahr die sogenannte User Experience. Genutzt werden dafür Daten aus Google Analytics. Welche Absicht hat der User, wenn er auf die Seite kommt? Ist klar, was das Ziel der Landingpage überhaupt ist? Soll sich der User informieren, soll er eine Anfrage erstellen, soll er weiter surfen? Google wird viele dieser Daten auch in erheblich höherem Umfang nutzen. Wichtige Kennzahlen sind in diesem Bereich z.B. die Verweildauer. Diese ist u.a. ausschlaggebend, ob der User sich mit den Informationen auseinandersetzt. Neben Seiten pro Sitzung ist dies auch für Google ein Indikator, ob der Content lesenswert ist und stuft es dementsprechend in den SERPs ein.

4. Content Marketing

Auch 2018 wird das Content Marketing weite Teile der SEO-Sichtbarkeit für sich einnehmen. Wichtig dabei ist nur, dass Content nicht gleich Content ist. Vielmehr muss man zwischen z.B. transaktionem Content und informationalem Content unterscheiden. Für uns zeigt sich, dass Texte viel mehr auf den User abgestimmt werden müssen und Klasse statt Masse ausschlaggebend ist. Dabei können durchaus auch kürzere (aber keine ganz kurzen) Texte relativ gut für bestimmte Suchanfragen ranken, bei dem man sich eher einen Überblick verschaffen möchte, aber sich nicht tiefer einlesen möchte. Als Unternehmen sollte man sich am besten auch mit seinen Personas beschäftigen, also den Leuten, die den Artikel lesen werden. Darauf sollte man sich einstellen und den Text dahingehend anpassen.

Wichtig für Webseitenbetreiber im Hintergrund ist den Traffic, den man durch kluges Content Marketing bekommen auch durch Call-to-Actions und Störern innerhalb des Textes zu einer Anfrage oder einem Kauf zu animieren. Natürlich nicht Spammy, dies könnte nach hinten los gehen.

5. Featured Snippets

Google geht neben AMP auch in anderen Bereichen dazu über, immer mehr über die eigene Google Seite abzuwickeln, sodass der Besuch der Webseite nicht mehr nötig ist. Featured Snippets werden von Google für immer mehr Suchanfragen angewandt und zeigen schnelle Lösungen zu Suchanfragen. Google entscheidet dabei selbstständig, ob Passagen im Text als Featured Snippets angezeigt werden können. Sie müssen das Problem in 1-2 Sätzen lösen können. Die Darstellung ist sehr Prominent und sorgt für vermehrten Traffic für den Ausgewählten Artikel.

SEO Trend Featured Snippets

Beispiel Featured Snippet bei JOSERA

6. Weitere Suchkanäle

Neben Google gibt es noch viele weitere Kanäle, die für bestimmte Kundengruppen interessant sein können. Amazon und eBay für Verkäufer, Branchenbücher oder Vermittlungsseiten für Dienstleister, TripAdvisor oder Yelp für Restaurant und Locations. Je nach Branche macht es Sinn sich auch abseits von Google um ein besseres Ranking zu bemühen!

7. Up to Date bleiben

Google bietet mit neuen Updates, Technologien oder ähnlichem ständig neue Möglichkeiten und als First Adopter hat man hier die besten Möglichkeiten vorne zu stehen. Wir bleiben am Ball und erarbeiten die für Sie passenden Lösungen. Unser Team steht ihnen bei schwierigen Fragen zur Seite!

Über diesen Blog

Wir sind eine Online Marketing Agentur, spezialisiert auf SEO, Suchmaschinenwerbung (Adwords) und Social Media Marketing. In diesem Blog möchten wir unsere Kunden und Interessierte am Thema Online Marketing über Neuigkeiten sowie Tipps & Tricks zum Thema informieren.

Sie benötigen Hilfe?

Gerne bieten wir Ihnen eine kostenfreie und unverbindliche Beratung an, einen SEO Check Ihrer Website oder eine Überprüfung Ihrer Adwords Kampagnen nach Google Best Practices. Einfach Formular abschicken oder anrufen.

Wir empfehlen:

Die XOVI Suite – Das all-in-one Online-Marketing Tool!

Mehr aus unserem Blog

No Comments
     

    Kommentar hinterlassen