SEO beim Webseiten Relaunch

No Comments

SEO & Suchmaschinenoptimierung Trends

Sie planen den Relaunch Ihrer Webseite oder Ihres Online Shops? Um unnötige Sichtbarkeitsverluste zu verhindern, sollte man einige Best Practices beachten. Denn ein Relaunch bringt immer Gefahren, die man kennen sollte um weiter auf Top Plätzen in der Google suche zu erscheinen. Im Folgenden finden Sie häufige Fehler, aber auch Chancen, die eine neue Webseite mit sich bringen:

Pro & Contra beim Relaunch

Einerseits birgt ein Relaunch immer viele Risiken. Nutzer, die es gewohnt sind die Seite zu besuchen müssen sich neu orientieren. Manchmal kommt es vor, dass man die Struktur der Webseite komplett neu überdenkt. Gerade für Stammkunden oder häufig wiederkehrende Nutzer ist das zunächst ein Ärgernis. Sie müssen den Autopiloten verlassen und sich auf das neue Design einlassen und tatsächlich auch nachdenken, wie sie zum Ziel kommen. Dass dies zunächst eine Delle in der Conversion Rate hinterlässt ist nicht ungewöhnlich. Zudem ergeben sich meist neue URLs bei einer neuen Seite. Entweder werden mehrere Seiten zu einem Themengebiet zusammengefasst oder alte Themen fallen weg und werden durch neue ersetzt. In diesem Fall werden neue URLs auch von Google neu bewertet und können im Ranking dramatisch abfallen.

Andererseits haben Sie die Möglichkeit die Seite in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Sowohl designtechnisch als auch bezogen auf die Customer Journey oder Usability. Dies kann vor allem vorteilhaft sein, wenn die alte Seite immer wieder wieder mit neuen Features ausgestattet wurde, ohne die Struktur komplett neu zu überdenken. Eine durchdachte Struktur und klare Call-to-Actions überzeugen dabei zuallererst Neukunden – Stammkunden brauchen etwas Zeit um sich daran zu gewöhnen.

Worauf man beim Relaunch aus SEO-Sicht achten muss

1. Analyse der bestehenden Seite

Bevor man startet die neue Seite aufzusetzen sollte man seine alte Seite komplett untersuchen und dokumentieren, was sich alles über die Jahre angesammelt hat. Dabei ist sowohl wichtig alle URLs zu dokumentieren, als auch alle relevanten Rankings. So lässt sich nicht nur die korrekte Weiterleitung planen, sondern auch im nachhinein analysieren, welche Rankings man verloren hat und wo man evtl. im Content nachbessern muss.

2. Recherche und Clusterung von Themen

Nachdem man die aktuelle Seite analysiert hat sollte man basierend darauf Themen finden, die man auf der Webseite behandeln möchte oder sollte. Vieles ergibt sich schon aus dem Produktportfolio oder den Leistungen Ihres Unternehmens. Trotzdem ist es nützlich, wenn man zusätzlich dazu noch einmal die Suchvolumen verschiedener Leistungen oder Themen unter die Lupe nimmt, um so besser bei der Positionierung priorisieren zu können. Alle URLs sollten in einer Weiterleistungstabelle dokumentiert werden. Wichtig ist, dass die URLs dann mit einer permanenten 301-Weiterleitung versehen werden. Eine 302-Weiterleitung ist nur zu nutzen, wenn die Seite vorübergehend weitergeleitet wird.

3. Sauberes Aufsetzen der neuen Webseite

Dann ist es wichtig, dass die neue Seite sauber aufgesetzt wird. Heißt im ersten Schritt, dass zunächst einmal die Indexierung der Seite verhindert werden muss. Alle Seiten sollten entweder nur nach Login erreichbar sein, oder mit einem noindex-Tag versehen werden. Sonst droht Duplicate Content! Bei den neuen URLs sollten Sie darauf achten, dass diese sprechend sind, also thematisch das wiedergeben, was auf der Seite zu finden ist. Man kann dabei auch weitere Subfolders nutzen, wenn dies sinnvoll ist. So könnte die Leistung SEO unter folgender sprechender URL zu finden sein: www.beispielseite.de/leistungen/seo. Daneben sollten einige Basics beherrscht werden.

  • Die Überschriftenstruktur (h1 bis h6) sollte auch auf der neuen Seite stimmen und nicht allein durch das Design ausgewählt sein
  • Alle Seiten sollten individuelle passende Meta-Titles und Meta-Descriptions enthalten
  • Bilder sollten vor der Verwendung weitestgehend komprimiert werden und mit ATL-Tags versehen werden
  • Texte sollten zu Überschriften und Bildern passen und nach Möglichkeit nach WDF*IDF überprüft werden
  • Alle vorher verwendeten Trackingsysteme sollten wieder implementiert werden um die Entwicklung zu sehen

Go Live nach Relaunch

Nun geht es in die heiße Phase, die neue Seite geht online. Wenn man Zweifel an der neuen Seite hat, sollte man die alte Seite als Fall-Back Variante weiterhin bereit halten. Nach dem Go-Live sollte man alle Seiten bei Google indexieren lassen. Dafür kann man beispielsweise eine XML-Datei erstellen, die man Google zur Verfügung stellt. Für nicht relevante Teile der Webseite kann man den noindex-Tag einbinden, um eine Indexierung zu vermeiden

Folgende Parameter sollte man nach dem Go Live im Auge behalten:

  • Mögliche 404-Seiten, wenn man eine Weiterleitung vergessen hat
    • Diese findet man z. B. über die Search Console von Google
    • Manchmal macht es aber auch Sinn Seiten auf 404 laufen zu lassen, wenn kein Thema auf der neuen Seite passend ist
  • Weiterleitungsketten verhindern, z. B. wenn eine Seite auf eine Seite weiterleitet, die den Statuscode 301 hat und wiederum weiterleitet.
    • Dies muss verhindert werden
    • Eine 301-Weiterleitung sollte immer auf einen 200-Statuscode verweisen
  • Anzahl an indexierten Seiten in der Search Console
  • Funktioniert das Tracking? Gerade zu Beginn sind Analysen wichtig und sinnvoll

Fazit

Beim Relaunch gibt es vieles zu beachten. Richtige Clusterung der Themen und eine umfangreiche Weiterleitungsliste sind Pflicht, damit nichts schief geht. Meta-Titles und Descriptions sollte man auch aus Zeitgründen nicht vergessen und auch nach dem Launch muss man einiges im Auge behalten und zur Not eine Fall-Back Variante parat haben. Ob sich ein Relaunch also lohnt sollte jeder selbst für sich beantworten. Wir bei on media helfen jedoch unkompliziert und erarbeiten gerne ein Relaunch Konzept, bei dem Sie langfristig Ihre Sichtbarkeit erhalten!

    Über diesen Blog

    Wir sind eine Online Marketing Agentur, spezialisiert auf SEO, Suchmaschinenwerbung (Adwords) und Social Media Marketing. In diesem Blog möchten wir unsere Kunden und Interessierte am Thema Online Marketing über Neuigkeiten sowie Tipps & Tricks zum Thema informieren.

    Sie benötigen Hilfe?

    Gerne bieten wir Ihnen eine kostenfreie und unverbindliche Beratung an, einen SEO Check Ihrer Website oder eine Überprüfung Ihrer Adwords Kampagnen nach Google Best Practices. Einfach Formular abschicken oder anrufen.

    Wir empfehlen:

    Die XOVI Suite – Das all-in-one Online-Marketing Tool!

    Mehr aus unserem Blog

    No Comments
       

      Kommentar hinterlassen