Die 6 stärksten Faktoren um Ihre Buybox Platzierung zu optimieren

No Comments

Die Amazon MPO ist nicht für jeden Vendor geeignet

Wenn Sie als als Händler bei Amazon tätig sind, haben Sie garantiert schon einmal davon gehört oder sogar darüber nachgedacht Marktplatzoptimierung für Amazon (umgangssprachlich als Amazon-SEO bezeichnet) zu betreiben. Prinzipiell ist dies ein guter Ansatzpunkt um besser in den Amazon-Suchergebnissen mit Ihren Produkten gefunden zu werden. Allerdings eignet sich die Marktplatzoptimierung nur für Händler, die Eigenprodukte vertreiben und so die volle Kontrolle über die ASIN (Amazon Standard Identification Number) und damit auch über die Relevanzfaktoren besitzen.
Für Händler die hauptsächlich Drittwaren vertreiben, eignet sich die Amazon MPO allerdings weniger gut. Es gibt aber dennoch auch für diese Art Händler eine Möglichkeit Conversions zu fördern.

Optimieren Sie die Amazon Buybox wenn Sie Drittprodukte vertreiben

Als Händler, der keine Kontrolle über die Relevanzfaktoren von Produkten besitzt, können Sie dennoch die Zahl Ihrer Conversions und damit auch Ihren Umsatz steigern. Dazu optimieren Sie einfach die Amazon Buybox.

Die Amazon Buybox

Amazon Buybox

Die Amazon Buybox befindet sich auf der rechten Seite jeder Produktdetailseite und ermöglicht es Waren mit einem Klick in den Einkaufswagen zu legen. Die Buybox (im Screenshot rot umrandet) beinhaltet den Namen des Händlers, den Artikelpreis, die Versandkosten sowie die Stückzahl, die der Händler auf Lager hat.
Für jeden einzelnen Artikel den der E-commerce Riese anbietet ist ein bestimmter Händler für die Buybox eingestellt. Dieser voreingestellte Händler kann allerdings zu jeder Zeit anhand von bestimmten Kriterien wechseln.
Der blau umrandete Bereich zeigt weitere Händler an, die das gleiche Produkt anbieten. Mit einem Klick auf „XX Angebote ab“ kommen Sie zur Übersicht der einzelnen Händler die dieses Produkt anbieten. Der schwarz-umrandete Bereich erweitert die Angebote um gebrauchte Ware.

Welche Vorteile haben Händler die in der Buybox standardmäßig eingestellt sind?

Die meisten Kunden auf Amazon gehen davon aus, dass das Angebot welches in der Buybox hinterlegt ist automatisch das günstigste Angebot ist. Dem ist allerdings nicht immer so. Dennoch vergleichen die potenziellen Kunden die Angebote der Händler meistens nicht weiter (mehr als 3/4 der Käufe werden direkt über die Buybox abgeschlossen), sondern kaufen entweder vom Händler in der Buybox, oder von den Händlern die im blau-umrandeten Bereich sichtbar sind. Das bedeutet im Umkehrschluss für Sie: Sollten Sie nicht als Händler in der Buybox voreingestellt sein, verpassen Sie einen Großteil möglicher Conversions.
Sie fragen sich jetzt sicher, wie man es schafft in der Buybox als Händler voreingestellt zu werden.

Welche Faktoren machen die Buybox-Platzierung aus?

  • Preis
  • Feedbackhistorie und anteil positiver Bewertungen des Händlers
  • durchschnittliche Bewertung des Händlers durch die Kunden
  • Gesamte Anzahl der Händlerbewertungen
  • Ist der Händler Amazon selbst
  • Wird Fulfillment by Amazon genutzt?

Der Preis ist hier einer der wichtigsten Faktoren. Dabei wird bewertet wie groß die Differenz des eigenen Preises zum billigsten Angebot ist. Um bestmögliche Chancen zu haben, sollten Sie versuchen nicht erheblich teurer zu sein. Viele Händler setzen inzwischen auf Software die automatisch den Preis abhängig von den Konkurrenten anpasst. Das führt zu hunderten Mikroanpassungen pro Tag und dafür, dass die Händler in der Buybox stetig wechseln. Sich dort dauerhaft zu positionieren ist besonders für beliebte Produkte mit vielen Anbietern sehr schwer.

Ob Fulfillment by Amazon eingesetzt ist ein weiterer wichtiger Faktor wenn es um die Platzierung in der Buybox oder im Bereich direkt darunter geht. Amazon wirbt sogar direkt auf der zugehörigen Leistungsseite mit:

„Bessere Sichtbarkeit Ihrer Produkte:
Wenn Sie Ihre Produkte mit ‚Versand durch amazon‘ anbieten, konkurrieren Sie effektiver um das Einkaufswagen-Feld, da bei Ihren Produkten der garantierte Liefertermin angezeigt wird.“

 

Aber auch Ihre Bewertungen haben Einfluss auf die Chance in der Buybox zu landen. Sie sollten daher immer darauf bedacht sein, möglichst positive Resonanz zu bekommen und möglichst wenig Beschwerden.

Beachten Sie diese Faktoren und versuchen Sie diese zu optimieren um möglichst viele Verkäufe auch ohne die Amazon Marketing Services zu tätigen.

Über diesen Blog

Wir sind eine Online Marketing Agentur, spezialisiert auf SEO, Suchmaschinenwerbung (Adwords) und Social Media Marketing. In diesem Blog möchten wir unsere Kunden und Interessierte am Thema Online Marketing über Neuigkeiten sowie Tipps & Tricks zum Thema informieren.

Sie benötigen Hilfe?

Gerne bieten wir Ihnen eine kostenfreie und unverbindliche Beratung an, einen SEO Check Ihrer Website oder eine Überprüfung Ihrer Adwords Kampagnen nach Google Best Practices. Einfach Formular abschicken oder anrufen.

Wir empfehlen:

Die XOVI Suite – Das all-in-one Online-Marketing Tool!

Mehr aus unserem Blog

No Comments
     

    Kommentar hinterlassen